• garcia833

IN WAHRHEIT AUS LIEBE

In Sommerzimmern aus goldenen Schatten,

im wechselnden Licht mit süßen, mit matten

verloren sich gebenden Körpern und Seelen

wächst Liebe wie Gras, wie Rosen, ein Dickicht.

Die Blicke in Augen, versonnen und heilend,

den Kosmos des Anvertrauten durcheilend -

verzichten darauf, sein Geheimnis zu stehlen.

Und gläsern verletzlich wird alles, was blickdicht

sich jenem verschloss, der näher sich sehnte

und hungrig nach mehr in das Einssein sich lehnte.

Will einer den anderen wirklich erwählen

wächst Liebe wie Gras, wie Rosen; ein Blicklicht

aus Herzen, die sehen und fühlen und lenken,

die wärmen statt wägen und wachen. Verschenken

will Himmelreich sich und dich arm nicht zählen

in goldenen Zimmern aus Sommer; und will nicht

vergeuden die Stunden aus Suchen und Finden,

die glückverheißend uns alle verbinden

im Schatten der Rosen, in gräsernen Sälen

durch süße Umarmung der Seelen verwirklicht


0 Ansichten